home

Der FC Schradenland sucht motivierte und engagierte Ehrenamtliche Mitarbeiter für unsere Vereinstätigkeit!.

Werde ein Teil des neugegründeten FC - Schradenland e.V.!

Du bist Interessiert? Dann melde dich, am besten per E-Mail, an info(at)fc-schradenland(dot)de

-------------------------------------------------------------



Schnuppertraining 06.08.2019

Heimsieg im letzten Heimspiel

Kreisliga-West: FC Schradenland – SV Lok Uebigau, 1:0 (1:0), Großthiemig

Ein Tor machte den Unterschied – der FC Schradenland siegte mit 1:0 gegen den SV Lok Uebigau. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.
Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Nick Böttcher vor 35 Zuschauern zum 1:0 für den FC Schradenland erfolgreich war. Die Heimmannschaft nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Zum Seitenwechsel ersetzte Mirko Redlich von der Mannschaft von Coach Rene Lunitz seinen Teamkameraden Böttcher. Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte dem FC Schradenland der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

Nach 25 absolvierten Begegnungen nimmt der FC Schradenland den zehnten Platz in der Tabelle ein. Durch diese Niederlage fiel der SV Lok Uebigau in der Tabelle auf Platz sieben zurück. Im Angriff weist der Gast deutliche Schwächen auf, was die nur 35 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Für das Team von Karel Arndt sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Während der FC Schradenland am Samstag, den 22.06.2019 (15:00 Uhr) beim VfB Finsterwalde gastiert, steht für den SV Lok Uebigau einen Tag später (15:00 Uhr) vor heimischer Kulisse ein Schlagabtausch mit dem SV Walddrehna auf der Agenda.

Quelle und Autor/-in: FUSSBALL.DE

Glückwünsche

Der Vorstand des FC Schradenland gratuliert unserer E- Juniorenmannschaft zu diesem grandiosen Finalsieg und möchte sich bei allen Spielern, Trainern, und Eltern für das Erreichte bedanken. Es ist ein Beweis, dass die sehr gute Nachwuchsarbeit und der Zusammenhalt im Verein jetzt Früchte trägt. Vielleicht wird das eine oder andere Kind im Schradenland durch diesen Erfolg noch mehr motiviert, wieder "Bock" auf Fußball spielen zu haben, dass zu mindestens wünschen sich viele im Verein!

Der Vorstand

FCS E- Junioren Kreismeister Südbrandenburg

Nachdem letztes Jahr unsere F – Junioren schon im Meisterschaftsfinale standen, haben es dieses Jahr unsere E Junioren geschafft, aus über 50 Mannschaften das Finale zu erreichen.

Pünktlich 09:45 Uhr setze sich am 15.06.2019 ein voll besetzter Bus, mit Spielern und Fans aus dem Schradenland in Richtung Senftenberg „Brieske„ in Bewegung. Je näher das Ziel rückte, um so leiser wurde es im Bus und die Anspannung stieg. Als wir angekommen sind, auf dem Sportgelände des FSV Brieske lief das Spiel um Platz 3 zwischen Herzberg und Brieske, welches Herzberg mit 7:1 gewann.

Unser Gegner SPG 1.  SV Lok Calau/VFB Krieschow ebenfalls schon vor Ort staunte nicht schlecht, als Sie unser Spielerpotenzial von 20 kampfbereite Kinder aus dem Schradenland sah. Da Calau/Krieschow in den Vorrunden alle Spiele souverän gewonnen hatte, war der Favorit klar ausgemacht, zumal der Trainer der Spielvereinigung von „Wir wollen Energie Cottbus Leistungszentrum Konkurrenz sein“ sprach.

Das Spiel begann, der Gegner bestimmte das Spiel und ging mit 1:0 durch einen 9 Meter in Führung. Nach ca. 15 Minuten begann der FC Schradenland das Spiel zu übernehmen und konnte aber bis zur Pause die Führung nicht ausgleichen. Nach der Pause wurde es spannend. Der Gegner wurde immer nervöser und unzufriedner, da unsere Jungs jetzt loslegten. Als Jonny in der 26. Minuten frei angespielt wurde, hatten alle Fans den Torschrei auf den Lippen, jedoch legte er sich den Ball noch 2-mal zu Recht und vollendete erst dann zur Freude aller zum Ausgleich. Jetzt verstand der Gegner keinen Spaß und agierte mit Härte. Diese prallte bei unseren Spielern ab und wir zeigten die richtige Antwort. Unser Finn, der nach langer Verletzungspause wieder in die Mannschaft gerückt war, erzielte in der 28. und 40 Minute, Treffer 2 und 3. 10 Minuten noch bis zum Schlusspfiff. Nun setzte Calau/Krieschow alles auf eine Karte und erzielte in der 48 Minute den Anschlusstreffer. Nun wurden die Fans am Spielfeldrand unruhig. Was machte die Mannschaft? Tim setze einfach einen drauf und schoss den FC Schradenland zum 4:2, was der Endstand bedeutete.

Abpfiff und alle lagen sich in den Armen. Eine riesen Leistung, wie man als kleiner Außenseiter bei einem Finale gewinnen kann. Glückwunsch!!!!!!!

Zur Siegerehrung gab sich der Gegner nicht als fairer Verlierer, sondern glänze mit unschönen Szenen. Egal die Jungs aus dem schönen Schradenland sind Meister!!!!!

Pascal Zelle wurde noch als bester Torschütze der gesamten Saison ausgezeichnet. Auf der Rückfahrt wurde gefeiert und gesungen, bis der Bus wackelte. Alle Trainer der E-Junioren sind sich einig, dass dieser Erfolg nur mit guter Zusammenarbeit, zwischen E1 & E2 beim Training und auch bei den Spielen möglich war.

 

der Siegersong unserer E Junioren Kreismeister....

http://www.fc-schradenland.de/media/Video/VIDEO-2019-06-18-10-22-00.mp4

Finalspiel der E-Junioren II

E-Junioren II:
Nach dem souveränen Sieg der Meisterrunde der Staffel B (24Pkt. 62:15 Tor) geht es nun für unsere jungen Kicker am Samstag (11:30) um die Kreismeisterschaft. Gegner ist die SpG SV Lok Calau/VfB Krieschow I. Kein leichter Gegner für unsere Jungs, denn mit 107 geschossenen Toren in 9 Spielen scheint ihre Offensive nicht schlecht zu sein. Das Trainerteam Thomas und Sven werden ihre Kicker sicherlich optimal vorbereiten. Mit der richtigen Willensstärke und Einsatzbereitschaft wird die Kreismeisterschaft möglich sein. Wir drücken alle die Daumen und wünschen viel Erfolg.

Gespielt wird an der Elsterkampfbahn in Brieske Senftenberg. Die Mannschaft freut sich auf jede Unterstützung vor Ort.

Letzte Heimspiel FCS in Großthiemig gegen Uebigau

Nach dem Laufvormittag am Sonntag auf der Großthiemiger Sportanlage, heißt es am Nachmittag zum letzten Mal in der Saison vor heimischen Publikum Anpfiff zum Punktspiel in der Kreisliga. Der Gastgeber erwartet die Lokelf aus Uebigau. Mit sechs Punkten Vorsprung auf die Schradenländer liegen sie auf dem sechsten Platz der Tabelle. Beide Teams dürften mit ihrem Torverhältnis kurz vor Schluß der Saison absolut nicht zufrieden sein, denn 41:58 bzw. 35:54 Tore offenbaren die Schwächen beider Teams und untermauern die elf Niederlagen bisher. Den Abstand in der Tabelle konnten die Gäste mit weniger Unentschieden (3) und mehr Siegen (10) gegenüber dem FCS (6) bzw. (7) herstellen und sind auf dem besten Weg einstellig die Spielzeit zu beenden. Im Hinspiel gab es ein leistungsgerechtes 2:2 Remis und auch für das Rückspiel ist keine klare Favoritenstellung nicht zu erkennen. Für den Gastgeber wäre es wichtig, nach einer durchwachsen Saison sich würdig und mit einem guten Spiel von den treuen Fans zu verabschieden, dass es geht hat die tolle Leistung im Derby gegen Großkmehlen gezeigt!

Anstoß: Sonntag 15.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter: Uwe Tondera

G-Junioren verpassen Turniersieg denkbar knapp

Beim Turnier in Hohenleipisch erreichten unsere G-Junioren den 3. Platz.
Beinahe wäre es der Turniersieg geworden, es fehlten nur Sekunden. Im letzten Spiel gegen FSV Brieske Senftenberg II zeigten wir eine starke Leistung und führten lange mit 1:0, doch ein weiteres Tor sollte nicht gelingen. Leider erzielte Senftenberg mit dem ersten Torschuss Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer zum Unentschieden, was gleichzeitig den Turniersieg für Senftenberg bedeutete. Das war bitter und unsere Mannschaft war sehr geknickt, aber so ist Fussball. Kopf hoch und beim nächsten Turnier wieder angreifen.
Unsere Tore erzielten Mattis (4x), Wilhelm (2x) und Mads (1x).

Unser nächstes Turnier findet am 09.06. um 10 Uhr in Lindenau statt. Bereits diesen Freitag, den 31.05., spielen wir um 17 Uhr in Gröden gegen VfB Hohenleipisch ein Testspiel.

FCS I muss auswärts in Züllsdorf antreten, FCS II gegen Preußen Biehla III

Drei Siege und ein Unentschieden aus den letzten Spielen zeigen einen deutlichen Aufwärtstrend des FCS und dabei hatte das neue Trainerteam um Rene Lunitz zu Beginn der Rückrunde arge Probleme in Tritt zu kommen, zwei Heimniederlagen gegen Lichterfeld und Sonnewalde und ein Unentschieden gegen Kroppen entsprach nicht den Vorstellungen aber langsam scheinen sich die Schradenländer zu finden auch wenn noch das eine oder andere nicht ganz klappt zeigt der Trend eindeutig nach oben. Genau diesen Trend will man zum nächsten Auswärtsspiel nach Züllsdorf mitnehmen. Der Gastgeber liegt mit nur vier Punkten vorm Abstiegsplatz entfernt und wird zu Hause alles geben um diesen Abstand nicht kleiner werden zu lassen. Trotz dieser Zielsetzung des Platzbesitzers geht der FCS als Favorit in diese Partie muß aber versuchen gewisse Fehlerquellen im Spielaufbau und Abwehrbereich gleich zu Beginn in den Griff zu bekommen, damit man nicht die vermeintlich schwächeren Gegner aufbaut und sich selbst in Schwierigkeiten begibt, wie es oftmals in der Vergangenheit passierte. Das Hinspiel konnten die Schradenländer mit 3:0 für sich entscheiden.

Anstoß: Sonntag 14.00 Uhr in Züllsdorf, Schiedsrichter: Wolfgang Wessely

 

Erfolgreiches G-Junioren-Turnier in Gröden

FCS Heimspiele in Gröden anläßlich Vereinsjubiläum und Rasenplatzeinweihung

 

Bevor am Sonntag die FCS- Männer ihre nächsten Punktspielaufgaben auf der Grödner Sportanlage zu erledigen haben, feiert der Betreiber der Anlage der SV Merzdorf/ Gröden sein 25- jähriges Bestehen. Das Kreisligapunktspiel wird dazu den Abschluß der Feierlichkeiten bilden. Auf dem frisch sanierten Rasenplatz der nun eine automatische Bewässerungsanlage besitzt, wird der Gast vom FSV Grün Gelb Doberlug Kirchhain erwartet. Der Tabellenletzte hat vorige Woche wieder ein „Lebenszeichen“ in Richtung Klassenerhalt gesendet, als man Lok Uebigau mit 3:0 nach Hause schickte und sich somit für die letzten sechs Spiele alle Chancen im Dreikampf mit Kroppen und Züllsdorf offen gehalten hat. Der FCS ist also gewarnt und sollte voll konzentriert an diese Aufgabe gehen, will man das Minimalziel einstelliger Tabellenplatz nicht verpassen. Mit dem 2:0 Auswärtssieg vergangene Woche aus Mühlberg zurückgekehrt, sollte der FCS auch das nötige Selbstbewusstsein für diese Heimpartie als Grundlage geschaffen haben. Das Hinspiel konnten die Schradenländer mit 3:1 gewinnen und sind auch für dieses Spiel in der Favoritenstellung.

Anstoß: 15.00 Uhr in Gröden, Schiedsrichter: Paul Czerwenka

Ein harter Brocken wartet im Vorspiel auf die FCS- Reserve, Titelaspirant und Spitzenreiter von der SpG Stechau/ Schlieben II wird im Schradenland erwartet. Nach der Niederlage der Gäste in der vorigen Woche, können sich die ersten vier Mannschaften noch Hoffnung auf den Titel machen, so eng geht es in dieser Staffel zu. Der Gastgeber baut trotz Aussenseiterrolle auf seine Heimstärke aus der Rückrunde, wo man keine Punkte bisher abgegeben hat.

Anstoß: 13.00 in Gröden, Schiedsrichter: Detlef Lauschke