home

Der FC Schradenland sucht motivierte und engagierte Ehrenamtliche Mitarbeiter für unsere Vereinstätigkeit!.

Werde ein Teil des neugegründeten FC - Schradenland e.V.!

Du bist Interessiert? Dann melde dich, am besten per E-Mail, an info(at)fc-schradenland(dot)de

-------------------------------------------------------------



Vorbereitung Männer startet Freitag

Am kommenden Freitag, 13.7. 18:30 Uhr startet die Vorbereitung der Männermannschaften für die neue Saison in Großthiemig. Nach dem ersten lockeren Auftakttraining gibt es im Anschluss frisch Gegrilltes. 

Torschützenkönig C- Junioren kommt aus dem Schradenland

Der FC Schradenland gratuliert dem Torschützenkönig der C Junioren des Fußballkreises Südbrandenburg, Niclas Lentzsch.

Niclas und die Jungs vom FCS spielen mit Gastspielgenehmigung bei der Spielgemeinschaft Großkmehlen/Frauendorf/Lindenau/Ortrand II. Die Mannschaft konnte in der Staffel A die Saison 2017/18 mit einem guten zweiten Platz abschließen.

Gratulation auch dazu.

Saisonrückblick unserer F – Junioren Saison 2017/18

Nachdem unsere F Junioren mit einem relativ kleinen Kader von 9 Spielern in die Saison gestartet sind, wurde noch unserer jüngster Mattis nachnominiert. Saisonziel war klar formuliert „Qualifikation in die Meisterrunde“. Mit 9 Siegen und einer Niederlage (27 Punkte Torverhältnis 63:19) erlangten wir den 2. Tabellenplatz und somit die Meisterrunde.

Zwischen den Punktspielen erfolgten die Pokalspiele. Auch hier war sich die Mannschaft einig „wir wollen nach Lindenau zum Parkfest und vor richtig vielen Zuschauern Finale spielen“. In der 1. Vorrunde konnten wir uns souverän in Ruhland durchsetzen. Nach dem der Erfolg eingetütet wurde, begannen die Trainer den Kontakt zum Staffelleiter. Ziel war es, das Halbfinale in das Schradenland zu holen. Dies gelang, jedoch wurden uns alle Topmannschaften zu gelost. Mit großer Leidenschaft und Siegeswillen, wurden alle Spiele gewonnen. FINALE!!!!! Als es dann endlich soweit war, lagen die Nerven blank und kein Spieler konnte an sein Leistungsvermögen gehen. Platz 4 war die Folge, jedoch ein tolles Erlebnis.   

Nun wollte die Mannschaft in der Meisterrunde richtig Gas geben. Dass es hier nicht leicht werden würde war jedem klar. In der Winterpause konnten wir 2 Neulinge begrüßen Linus und Hennes bereicherten unsere Mannschaft. Durch fleißiges Training und vielen Gesprächen konnten wir die Runde richtig erfolgreich gestalten mit 7 Siegen-1 Unentschieden-1 Niederlage (22 Punkte Torverhältnis 39:24). Nach dem wir zu Hause gegen Lauchhammer I 2:8 verloren hatten, glaubte keiner mehr an das ganz großen Finale. Denkste, Lauchhammer verlor gegen Brieske und wir brannten zu Hause ein Feuerwerk ab, gegen den Senftenberger FC mit 4:2. Somit waren wir im Finale um die Meisterschaft in Herzberg. Mit einem Reisebus und tollen Fans ging es nach Herzberg. Schade, dass wir ca. 10 Minuten brauchten, um ins Spiel zu kommen und nach 30 Sekunden den ersten Treffer kassierten. Der Ausgleich mit allen Bemühungen sollte an diesem Tag nicht reichen, um als Sieger vom Platz zu gehen. 2 Minuten vor Ende erzielte Falkenberg den Siegtreffer und die Enttäuschung war riesengroß. Als sich nach ca. 10 Minuten die Gemüter sich beruhigt hatten, feierten unsere Fans den FC Schradenland wie als Sieger. Silbermedaille für unsere Kinder und für Jonny Gold als bester Torschütze mit 22 Treffer in der Meiste Runde waren die Ausbeute. Wenn auch zweimal Finale und kein Pokal in der Hand, haben unsere Jüngsten FC Schradenland Geschichte geschrieben.

Geschichte hat geschrieben: Lewin, Mattis, Amin, Meddox, Hennes, Linus, Shayen, Maximilian, Max, Lenny, Philipp, Jonny, Sebastian, Mirko   

Finale Oho, F- Junioren Meisterschaftsfinale am Sonntag in Herzberg

Man mag es nicht glauben aber es ist wirklich wahr, ausgerechnet die Jüngsten des FCS stellen sportlich gesehen an diesem WE alles andere im Schradenland in den Schatten. Nach einem großartigen 4:2 Sieg gegen den Senftenberger FC am vergangenen WE ausf dem Großthiemiger Sportplatz bei riesiger Stimmung schafften die F- Junioren den Finaleinzug nach einer langen und anstrengenden Saison. Ganze Arbeit haben beide Trainer Mirko Ott und Sebastian Richter während der gesamten Spielzeit geleistet und das nicht nur während des Trainings oder bei den Spielen, die Kids nach bitteren Niederlagen aufzubauen und die Eltern zu beruhigen, wenn das Kind mal nicht spielen durfte oder spät eingewechselt wurde, das waren manchmal viel schwierigere Aufgaben die sie großartig gemeistert haben. Mit dem Einzug ins Pokalfinal war man schon überglücklich und dann über den 4. Platz trotz guter Spiele doch enttäuscht, aber das Meisterschaftsfinale setzt allem noch einen drauf. In Herzberg steigt am Sonntag das große Finale gegen die Mannschaft von Lok Falkenberg die sich auch ganz knapp den Finaleinzug am letzten Spieltag sichern konnte. Wer am Ende das Spiel für sich entscheiden kann, wird sicherlich von der Tagesform abhängen und wer am schnellste die sicherlich aufgeregten Kids beruhigen kann. Das Schradenland jedenfalls drückt alle Daumen, dass sich dieser lange Weg am Sonntagmorgen lohnt und wenn es nicht klappen sollte werden trotzdem alle stolz auf dies Mannschaft sein, denn zweimal unter den besten Mannschaften des FK Südbrandenburg zu sein, gebührt jetzt schon großer Anerkennung.

Zu diesem Spiel fährt ein Sonderbus, wo natürlich alle Eltern und Fans recht herzlich eingeladen sind um die Mannschaft tatkräftig. Abfahrt ist am Sonntag 9.00 Uhr ab Haltestelle Großthiemig Schule

Letzte Auftritt des FCS der Saison in Walddrehna

Walddrehna heißt die letzte Station für den FCS in der diesjährigen Saison, die durchwachsen zu Ende geht. Nach der starken Heimvorstellung gegen Lichterfeld am vergangenen WE fährt man mit gutem Gewissen zum SV. Die Gastgeber haben die große Chance zur Meisterschaft am vorletzten Spieltag leichtfertig verspielt und können nun aus eigener Kraft es nicht mehr schaffen. Deshalb kann man nur noch voll auf Sieg spielen und auf Schützenhilfe aus Tettau/ Frauendorf hoffen. Dies könnte die große Chance der Schradenländer sein um gezielte Konter zu setzen um nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren und um sich für die  4:1 Heimniederlage zu revanchieren.

Anstoß: Sonntag 15.00 Uhr in Walddrehna, Schiedsrichter: Benjamin Kaiser   

Unsere Jüngsten stehen im Meisterschaftsfinale! Glückwunsch

Nach dem unsere Jüngsten in diesem Jahr schon im Pokalfinale standen (4. Platz), wurde am 10.06.2018 das nächste kleine Wunder geschafft FINALE in der Meisterschaft. Dieses Mal ist die Ausgangsposition etwas besser, da uns der 2. Platz schon sicher ist ;O).

Heimspiel und Jahreshauptversammlung des FCS am Sonntag in Gröden

In Gröden findet am Sonntag das letzte Heimspiel der Saison statt. Mit Blau Weiß Lichterfeld kommt der Tabellendritte ins Schradenland. Die Gäste mit dem zweitbesten Sturm (58 Tore) der Liga können sich sogar noch Hoffnungen auf die Meisterschaft machen, wenn die beiden ersten im direkten Vergleich an diesem Spieltag unentschieden spielen und Lichterfeld gegen den FCS gewinnt, wäre man bis auf einen Punkt ran an die Spitze und der letzte Spieltag würde die Entscheidung bringen. Nach der Auswärtsklatsche in Sonnewalde darf man gespannt sein, wie die Mannschaft die Niederlage verkraftet hat. Auch wenn es um nichts mehr geht, sollte man sich bei den Fans für die durchwachsene Saison würdevoll verabschieden und noch einmal konzentriert gegen die sicherlich hochmotivierten Gäste zu Werke gehen. Im Hinspiel gab es ein 4:1 Sieg für die Lichterfelder. Im Anschluß an das Spiel findet die Jahreshautversammlung des FCS statt, wofür alle Mitglieder recht herzlich eingeladen sind.

Anstoß: Sonntag 15.00 in Gröden, Schiedsrichter: Andre Hänßgen (Hirschfeld)

Beide Männerteams müssen auswärts ran!

Die Saison neigt sich dem Ende und der FCS geht zum vorletzten Mal auf Reise. Sonnewalde heißt das Ziel und es wird keine leichte Aufgabe, denn die Blau- Gelben zeigten im Hinspiel schon wie effektiv Fußball gespielt, als man den Gastgeber mit 3.0 geschlagen hat. Der FCS hatte in der letzten Woche spielfrei und kann nun mit frischen Kräften das vorletzte Auswärtsspiel angehen. Die Sonnewalder unterlagen in der letzten Woche beim Spitzenreiter Schönewalde nur knapp mit 2:1 und werden bestrebt sein ihren drei Punktvorsprung gegenüber dem FCS zu halten oder auszubauen. Für beide Teams geht in der Tabelle nicht mehr viel und deshalb werden beide versuchen ihre Plätze 5 bzw 6 zu festigen.

Anstoß: Sonntag 15.00 Uhr, Schiedsrichter: Tim Lehmann

 

Für die FCS Reserve ist am Sonntag die Saison schon vorbei, zum letzten Spiel geht es zum Derby nach Tettau zu deren zweite Vertretung. Nach der Tabellensituation sollten die Rollen klar verteilt sein, denn die Gäste mit 22 Punkten als fünfter, treffen auf den Vorletzten der Tabelle mit 10 Punkten. Entscheidend wird sein, wer mit den sommerlichen Temperaturen besser zurechtkommt.

Anstoß: Sonntag in Tettau, Schiedsrichter: Markus Brösgen

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Der Vorstand des FC Schradenland lädt alle seine Vereinsmitglieder und Sportinteressierte
herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.


Ort: Sportlerheim Gröden
Termin: Sonntag, 10.06.2018
Beginn: 17:30 Uhr


Wie alljährlich legt der Vorstand Rechenschaft über die geleistete Arbeit und gibt ausführlich im
Finanzbericht zu den angefallenen Kosten im Jahr 2017 Auskunft.


Wir hoffen auf eine rege Beteiligung unserer Vereinsmitglieder und wünschen uns viele
Anregungen und neue zukunftsweisende Ideen.

Mit sportlichem Gruß
M. Thielemann
Vorsitzender

 

Pokalfinale für unsere Jüngsten welch ein Erfolg!!

Die F – Junioren vom FC Schradenland stehen im POKALFINALE

 

Am 01.05.2018 war der FC Schradenland Gastgeber – Halbfinale Kreispokal der F-Junioren. Nun soweit gekommen, wollte man es endlich schaffen, dass der FC Schradenland in seiner jungen Geschichte an einem Finale teilnimmt. Die Vorbereitungen unter der Regie der Eltern lief super. Wenn uns auch der Lostopf einer der 3 besten Mannschaften im Großkreis Südbrandenburg zu gelost hat, war das Ziel klar definiert.

Im 1. Spiel war der Gegner FC Senftenberg. Von Anfang an konnten wir Druck auf den Gegner ausüben und in der Spielzeit von 15 Minuten 2 Tore erzielen – 1. Hürde geschafft.

Im 2. Spiel war es der Staffelsieger Schlieben/Sonnewalde, der in der Vorrunde 112 Treffer erzielte. Jetzt staunten die Zuschauer nicht schlecht, wie überzeugt unsere Jüngsten das Spiel gestalteten. Wenn es mal etwas gefährlich war, war Max eine sichere Bank im Tor.

Vor dem letzten Spiel, würde ein Unentschieden zwischen Senftenberg und Schlieben/Sonnewalde für uns vorzeitig, das Finale bedeuten. Dies gewann Senftenberg und somit mussten wir mindestens ein Unentschieden im letzten Spiel erreichen. Etwas nervös begannen wir, jedoch sah man klar den Kindern, vielleicht auch den Trainern ;O) an, jetzt gibt es kein Zurück mehr. Als Philipp der Siegtreffer gelang war die Freude riesen groß und alle Kinder versammelten sich zur Laola-Welle vor den Fans.

Nun geht es Pfingstmontag 21.05.2018 10:00 Uhr mit vielen Fans zum Parkfest nach Lindenau und wird versuchen, den FC Schradenland würdig zu vertreten.

Gegner:

FSV Lauchhammer

VFB Herzberg

FSV Rot-Weiss Luckau

 

Fazit: Die Kinder haben es geschafft von 43 Mannschaften im Großkreis Südbrandenburg unter den 4 Finalteilnehmern zu stehen. Hut ab und großen Respekt an alle Kinder, egal ob ein Kind 2 oder mehr Minuten auf dem Spielfeld stand und DANKE an alle Eltern bzw. Unterstützer für diesen Erfolg!