home

Der FC Schradenland sucht motivierte und engagierte Ehrenamtliche Mitarbeiter für unsere Vereinstätigkeit!.

Werde ein Teil des neugegründeten FC - Schradenland e.V.!

Du bist Interessiert? Dann melde dich, am besten per E-Mail, an info@fc-schradenland.de 

 



Auswärtssieg für die F 2

F 1 Junioren beenden die 1. Halbserie mit einem 8:1 Sieg in Kröbeln

Zum letzten Punktspiel in dieser Saison ging es am Sonntagnachmittag nach Kröbeln. Bei frostigen Wetter erwartete uns eine gemischte Mannschaft aus Mädchen und Jungen. Die Devise war klar – einen Sieg zum Abschied und wir könnten uns den 3. Tabellenplatz sichern. So begann auch das Spiel und wir belagerten die Spielhälfte von Kröbeln. Nach dem noch einige Chancen vergeben wurden, nutzte Lenny seine zum 1:0 und Finn setze noch einen drauf.

In der Halbzeitpause wurde umgestellt und die Kinder die oft offensiv spielen, übernahmen die Abwehr. Jetzt Verliesen dem Gastgeber die Kräfte und durch gute Spielzüge konnten sich Louis, Philipp, Pascal und Jonny auch noch in die Torschützenliste eintragen.Somit kann sich unser jüngerer Jahrgang mit auf das Herbstmeister Podest der F 2, hinter FSV Lauchhammer, als Drittplatzierter stellen ;O) Jetzt geht’s in die Winterpause, wo einige Hallenturniere geplant sind.


Schönes Weihnachtsfest allen Spielern, Sponsoren, Fans und Eltern sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.

Beide Männermannschaften am WE in Gröden

Eine halbe Stunde früher als gewohnt wird das vorletzte Heimspiel der Hinrunde des FCS auf der Grödner Sportanlage angepfiffen. Eine mehr als wichtige Partie steht den Schradenländern ins Haus, denn mit dem SV Askania Schipkau wird ein Gegner erwartet der ebenfalls um den Klassenerhalt kämpft. Die Gäste bisher mit zwei Siegen, drei Unentschieden und sieben Niederlagen liegen mit 9 Punkten auf dem 14 Tabellenplatz. Schon in der letzten Saison gab es zwischen beiden Teams eng umkämpfte Partien. Der FCS sollte hell wach sein um endlich auch einmal gegen direkte Kontrahenten sich zu behaupten und sich ein wenig Luft zwischen beiden Mannschaften zu schaffen, denn beide Teams trennen nur vier Punkte voneinander. Bleibt zu hoffen, dass man erneut das schwache Auswärtsspiel abhakt und mit den Fans im Rücken sich auf seine Heimtugenden besinnt.

Anstoß: 12.30 Uhr in Gröden, Schiedsrichter. Philipp Holzhüter (Rietzneuendorf)

Der Sonntagvormittag gehört der zweiten Mannschaft des FCS, denn bereits um 10.30 Uhr werden die Gäste von Chemie Schwarzheide II erwartet. Geht man von der Tabelle aus, so dürfte ein knapper Ausgang realistisch sein, denn die beiden punktgleichen Teams finden sich auch als Tabellennachbarn wieder, wobei die Gäste ein Spiel weniger bestritten haben.

Anstoß: 10.30 Uhr in Gröden, Schiedsrichter Manfred Bräunig (Kahla) 

Niederlage und Remis für den FCS in den Auswärtspartien!

TSG Lübbenau – FC Schradenland 2:0 (0:0)

SR: Christian Waschfeld (Domsdorf). Tore: 1:0 Sebastian Weidemann (47.); 2:0 Andreas Wolke (67.). Z.: 15.

Mit einer kämpferischen Leistung gewinnt die TSG verdient, ließ dabei aber eine Vielzahl von Chancen liegen und verpassten so einen höheren Sieg. Von Beginn an starteten die Hausherren furios in die Begegnung und hätten schon frühzeitig in Führung gehen müssen. Diese vergebenen Chancen rächten sich fast, als die Gäste freistehend, nach einem Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte, das 0:1 verpassten. Spielerisch auf Augenhöhe ging es dennoch leistungsgerecht torlos in die Kabine. Die TSG belohnte sich mit Wiederanpfiff mit dem 1:0 Sebastian Weidemann setzte einen Freistoß in das Tor. Mit dieser Führung im Rücken präsentierte sich die TSG selbstbewusst und verpasste zahlreiche sehr gute Chancen zum zweiten Treffer. Die Gäste schafften es nicht, abgesehen von wenigen Standardsituationen, gefährlich zu werden. Während Gästetorhüter Marcin Kozdron oft sein Können unter Beweis stellte, war es Andreas Wolke, der für die Entscheidung und den wichtigen Heimsieg sorgte.

Bericht: MK

Die zweite Vertretung konnte beim bisherigen ungeschlagenen Spitzenreiter Annahütte II ein torloses Remis erzielen und dürfte mit dem Punktgewinn zufrieden sein!

F2 - Junioren sind Herbstmeister Staffel B

Unsere F2 Junioren beenden die Vorrunde mit einem souveränen 13:0 Sieg gegen die Mädels aus Elsterwerda. Da Hohenleipisch nicht mehr bereit ist dieses Jahr ein Nachholespiel durchzuführen, haben wir ein Spiel weniger und somit beenden unsere „Großen“ die Vorrunde ohne Punktverlust.

 

SUPER und Gratulation!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Die Hauptrunde nächstes Jahr, wird mit den 5 Besten einer anderen Staffel ausgetragen.

 

F 1 Junioren mit guter Leistung in Lauchhammer

Wenn man 5:1 verliert, steckt oft eine schlechte Leistung dahinter, jedoch nicht bei unseren F 1.

Gegen den FSV Lauchhammer, Tabellen zweiter, welcher mit kompletten älteren Jahrgang antrat, wollten wir aus einer stabilen Abwehr spielen. Dies war aber nicht unser einziges Ziel, sondern trotz körperlicher Unterlegenheit, mit guten Spielzügen den Gegner ärgern und mindestens ein Tor erzielen.

In der 1. Halbzeit hielten wir gut dagegen nur der Spieler mit der Nummer 10 entwischte uns 2-mal, was dann auch den 2:0 Halbzeitstand ausmachte. Selbst unser jüngster Spieler Maxi versuchte alles damit die 2 Köpfe größeren nicht zum Spielaufbau kamen. Die 2. Halbzeit verlief etwas anders, wir wurden jetzt frecher und tauchten vor den Gasgebertor auf. Dies eröffnete aber Räume für Lauchhammer und diese nutzten Sie eiskalt, Zwischenstand 4:0. Nun war es soweit und Schradenland jubelte über den Anschlusstreffer zum 4:1. Ansporn von den Eltern „los weiter Jungs, nur noch 3 Tore“ hallte es über den Platz ;O) Mit etwas Übersicht hätten die Jungs noch 1 bzw. 2 Tore erzielen können , was aber nicht gelang. Somit setzte Lauchhammer den Schlusspunkt zum 5:1.

 

Letztes Spiel am 04.12.16 14:00 Uhr in Kröbeln. Bei einem Erfolg können sich unsere „Kleinen“ den 3. Platz in der Staffel sichern.

Auswärtsaufgaben für die FCS- Männer am WE

Bereits am Samstag reist der Kreisoberligist des FCS zur TSG Lübbenau. Die Spreewälder liegen nur drei Punkte hinter den Schradenlädern in der Tabelle auf Rang 13. Mit zwei Siegen, vier Unentschieden und sechs Niederlagen hat die TSG bisher eine durchwachsen Saison als Aufsteiger hingelegt. In der vorigen Woche gab es eine 4:0 Auswärtsniederlage bei Preussen Elsterwerda. Mit dem Sieg gegen Oppelhain vom letzten WE sollte der FCS gestärkt nach Lübbenau fahren und bemüht sein die nächsten Punkte einzufahren, denn die Abstände in der Tabelle zeigen wie wichtig jeder Punktgewinn zur Zeit ist.

Anstoß: 13.00 Uhr im Spreewaldstadion, Schiedsrichter: Christian Waschfeld (Domsdorf)

Am Sonntag wartet eine schwere Auswärtsaufgabe auf die FCS- Reserve, bereits 10.30 Uhr muss man beim bisher ungeschlagenen Spitzenreiter Grün Weiß Annahütte II ran. Der Gastgeber schickte letzte Woche Hörlitz II mit 13:1 nach Hause. Die Schradenländer sollten also gewarnt sein und versuchen in der Aussenseiterrolle für eine Überraschung zu sorgen.

Anstoß: 10.30 Uhr, Schiedsrichter (Gerd Rolka) 

F 1 Junioren Sieger im Derby

Im letzten Punktspiel musste sich unser jüngerer Jahrgang dem älteren, ohne Chance 0:5 geschlagen geben und wollte dies nun im Derby gegen FLG Kicker besser machen.

Da noch kurz vor Spielbeginn Krankmeldungen ein flatterten, konnten wir nicht mit gewünschter Aufstellung beginnen. Von Beginn an wollten wir aus einer stabilen Abwehr spielen und mit Kombinationen vor das Tor der FLG Kicker gelangen. Alles lief gut nur die Kombinationen wollten nicht gelingen. So war die erste Halbzeit auf Augenhöhe mit dem Gegner. In der 2. Halbzeit wurde umgestellt und Pascal konnte sich mal als Feldspieler austoben. Dies gelang auch gleich super mit 2 Toren. Als Jonny zum 3:0 erhöhte war das Spiel entschieden und Pascal setzte zum Ende den Schlusspunkt mit seinem 3. Treffer. Nach der Steigerung in der 2. Halbzeit, ein verdienter Sieg unserer Kicker. Großes Lob an unsere Abwehrspieler Shayen und Lewin, die immer anspielbereit waren, schon mit guter Übersicht und ruhigerer Spielweise agierten.

Am Sonntag spielen unsere F 2 Junioren 10:00 Uhr in Großthiemig gegen die Mädels aus Elsterwerda und die F 1 sind zu Gast beim sehr spielstarken FSV Lauchhammer.

Wichtiger Heimsieg gegen Oppelhain

KOL: FC Schradenland  – Aufbau Oppelhain  3:2 (1:0) 

Schiedsrichter: Andre Herbrig (Bad Liebenwerda)

Zuschauer:  100

 Torschützen:  1:0 Jonas Engelskircher    35. Minute 

                     2:0 Anthonie Nierenberg  49. Minute

                     3: 0 Marcin Belz      53. Minute

                     3: 1 Lukas Baberowski 75. Minute

                     3: 2 Haase Kai 80. Minute        

Die Heimelf begann druckvoll musste aber immer auf gefährliche Konter aufpassen. In der 10. Minute scheiterte Peter Maleis von der Aufbauelf per Freistoß nur knapp, der FCS – Torwart parierte glänzend. In der Folgezeit wenig Chancen auf beiden Seiten. In der 35.Minute nutzte dann Johnas Engelskircher eine Unsicherheit des Gästekeepers zum Führungstreffer. Nach der Pause hatte dann der Gastgeber ein Start nach Maß und erzielte durch Anthony Nierenberg den nächsten Treffer. Marcin Belz sorgte mit einem herrlichen Lupfer kurz danach für das 3: 0 was eigentlich eine beruhigende Führung bedeuten sollte. In der 65. Minute dann kurze Aufregung die Gäste mit einem Pfostentreffer verfehlen nur knapp das erste Tor. Kurz darauf dann doch der erste Treffer von Oppelhain die einen krassen Abwehrfehler eiskalt nutzten. Die Gäste gaben nicht auf und erzielten 10 Minuten vor Schluß sogar den Anschlußtreffer. Der FCS spielte mit viel Kampf die Partie zu Ende und gewann nicht ganz unverdient dieses Spiel.

Beide Männermannschaften mit Heimspiel in Großthiemig

Am Sonntag empfängt der Kreisoberligist aus dem Schradenland die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison, der Aufsteiger vom SV Aufbau Oppelhain wird in Großthiemig erwartet. Die Gäste mit zwei klaren Niederlagen und einem Unentschieden gestartet, fanden sich schnell am Tabellenende und keiner hätte darauf gewettet, dass man nach zehn Spieltagen die Aufbauelf auf Platz 3 wieder findet. Seit dem dritten Spieltag sind die Oppelhainer wittlerweile ungeschlagen und konnten dabei sechs Siege und zwei Unentschieden einfahhren. Nach der Klatsche in Brieske (6.0) und dem Pokalaus gegen Schlieben (1:6) darf man gespannt sein, wie sich der FCS davon erholt hat. Jedoch sollte die erste Halbzeit im Viertelfinale vorige Woche Mut machen, um auch gegen den derzeitigen Überflieger der Liga bestehen zu können!

Anstoß: 13.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter: Andre Herbrig (Bad Liebenwerda)

Die zweite Vertretung bestreitet ihr Heimspiel gegen die Reserve von Germania Ruhland. Beide Mannschaften trennt zur Zeit nur ein Punkt in der Tabelle, wobei der Gastgeber ein Spiel weniger hat, aber trotzdem wird nur der Sieger noch Kontakt zur Spitze halten können.

Anstoß. 11.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter Manfred Bräunig (Kahla)

Neue Taschen und Trinkflaschen für die F- Junioren

Freude ohne Ende bei den F – Junioren des FC Schradenland

Vor kurzem erreichte ein Riesenpostpaket den FC Schradenland, welches dann auch Zeit nah mit den jüngsten Kickern des FC Schradenland geöffnet wurde. Für jeden Spieler eine beflockte Sporttasche mit separaten Schuhfach und dazu noch eine tolle Trinkflasche. Der Jubel war riesig und als das Trainerteam auf die Besonderheit dieser Spenden hinwies, stand ein großes und lautes Dankeschön im Raum.

Bei der Übergabe war dann die eine oder andere Freudenträne in Kinderaugen nicht zu übersehen, was den Spendern besonders freute. Dafür Danke bei,

Gröditzer Hoch & Ausbau GmbH aus Gröditz, Yvonne Beyer aus Merzdorf, Fam. Dettke aus Schwarzheide, Lutz Hoffmann aus Merzdorf, Mathias Obenaus aus Merzdorf, Uwe Boragk aus Gröditz und dem Amt Schradenland.

Das Trainerteam

Pokalkracher am WE in Großthiemig

Ein echter Pokalschlager steht dem FCS am Sonntag ins Haus. Auf der Großthiemiger Sportanlage wird im Viertelfinale der Landesklassenvertreter vom TSV Schlieben erwartet. Die Gäste von der Steigemühle stehen derzeit auf Platz 3 in der Tabelle der Landesklasse Süd und ließen im bisherigen Pokalwettbewerbkein keinen Zweifel an ein Weiterkommen. Mit einem 3:0 gegen Sängerstadt, einem 4:0 gegen Klettwitz und einem 4:1 gegen Schwarzheide sorgte man für klare Verhältnisse. Aber auch der FCS kann sich mit seinem bisherigen Auftreten im Pokal sehen lassen, denn ein Sieg in Ortrand (2:3) und die zwei Heimerfolge gegen Lübbenau(5:3) und Luckau (6:4 n.E.) sprechen für sich und haben gezeigt, dass man sich gegen vermeintliche Favoriten nicht fürchtet. Mit dem TSV wartet der nächste große Gegener auf die Schradenländer und besonders das Großthiemiger Publikum wird sich an große aber auch nicht immer schöne Spiele des Altvereines erinnern. Dies ist aber Geschichte und nun wird die junge Schradenlandelf erneut versuchen dem Favoriten ein Bein zu stellen um ins Halbfinale einzuziehen. Trotz alledem ist dieses Viertelfinalspiel der bisher größte Erfolg in der noch so jungen Vereinsgeschichte und vielleicht kann der Gastgeber dies noch toppen. Das Schradenland drückt auf alle Fälle die Daumen und wünscht dem Team um Trainer Tobias Jünigk ein gutes Gelingen.

Anstoß: 13.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter: Andre Herbrig (Bad Liebenwerda)