home

Der FC Schradenland sucht motivierte und engagierte Ehrenamtliche Mitarbeiter für unsere Vereinstätigkeit!.

Werde ein Teil des neugegründeten FC - Schradenland e.V.!

Du bist Interessiert? Dann melde dich, am besten per E-Mail, an info@fc-schradenland.de 

 



Spielbericht Hallenturnier E2 – Junioren vom 14.01.17 und 21.01.17

2 Hallenturniere unserer E2 - Juniorenmannschaft liegen nun hinter uns. Beide fanden in der Pulsnitzhalle in Ortrand statt. Einmal organisiert durch SV Eintracht Ortrand und zum anderen waren die FLG Kicker die Gastgeber.

 In beiden Turnieren haben sich unsere Jungs tapfer geschlagen, Spaß gehabt und viel Erfahrung sammeln können, wobei das erste Turnier durch die Mannschaft von Brieske Senftenberg dominiert wurde. Am Ende dieses ersten Turnieres  hieß es Platz vier bei 3 Siegen gegen FLG Kicker (2:0); Kleinleipisch (3:0) und Schwarzheide(4:0) und 2 Niederlagen gegen Ortrand (0:4) und Senftenberg (0:7).

Das 2. Turnier am letzten Samstag war da schon wesentlich ausgeglichener und spannender. Nach dem unsere Jungs das erste Spiel gegen Tauscha  mit 1:3 verloren hatten, konnte es eigentlich nur noch besser werden. Gegen die erste Mannschaft der FLG Kicker musste ein Sieg her. Und tatsächlich konnten unsere Jungs sich mit einem knappen 1:0 durchsetzen. Im dritten Spiel gegen die zweite der FLG Kicker konnte man dem heimlichen Turnierfavoriten und bis dahin ungeschlagenen Gegner in einem emotionalen und begeisternden Spiel einem Punkt abringen und kam zu einem sehr guten 1:1 unentschieden. Man merkte förmlich, wie das Selbstvertrauen unserer Jungs immer weiter anstieg. Und das war gut so, denn der nächste Gegner hieß SG Einheit Dresden Mitte, auch einer der Favoriten, welcher die ersten 3 Spiele allesamt gewonnen hatte. Auch hier boten unsere Jungs dem Gegner Paroli und nahmen einem Punkt (0:0) mit. Der nächste Gegner hieß Eintracht Ortrand, mit welchem man noch eine Revanche aus dem vorangegangenen Turnier hatte. Bei einem hochspannenden und kämpferisch starken Spiel beider Mannschaften, welches lautstark von Gästen und Spielern in der Halle begleitet wurde, schafften unsere Jungs nach Toren von Aaron und Julius den hochverdienten 3:2 Sieg! Die Ortrander, welche sonst so überlegen aufspielten, fanden, infolge eines guten Stellungsspiels unserer Mannschaft, nie richtig zu ihrem Spiel.

Nun fing das große Rechnen an.  Konnte man sich mit einem Sieg gegen den letzten Gegner noch einen vorderen Tabellenplatz sichern? Am Ende stand es 5:3 für den FCS. Doch machte  unser Gegner, der SV Lampertswalde, uns mit seinen 3 Gegentreffern einen Strich durch die Rechnung. Am Ende zählte gegen die punktgleichen Ortrander und Dresdner das Torverhältnis. Wieder nur der undankbare 4. Platz. Schade!

Fazit: Ein klare Steigerung unserer Jungs von Spiel zu Spiel mit der Erkenntnis auch nach Niederlagen nicht aufzugeben, sondern daraus zu lernen. Alles in allem ein Klasse „Budenzauber“  bei absolut geiler Stimmung das war die Meinung aller Beteiligten in der Ortrander Pulsnitzhalle.

Vorbereitungsspiele 1. Männermannschaft in der Winterpause

05.02.17  FCS - SSV Turbine Dresden 2. Mannschaft 14:00 Uhr in Großthiemig

12.02.17  FCS - SV Saxonia Nauwalde  14:00 Uhr in Gröden

19.02.17  FCS - FV Zabeltiz  14:00 Uhr in Gröden ..

 

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Der FC Schradenland wünscht allen Aktiven, Trainern, Betreuern, Sponsoren, Fans und Besuchern unserer Internetseite eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit, sowie einen guten Start ins neue sportliche Jahr 2017.

Vielen Dank für Eure Unterstützung im Jahr 2016!

Wichtiger Heimsieg zum Jahresabschluß

FC Schradenland – SV Wacker 21 Schönwalde 2:1 (0:1)

SR: Nico Birnbaum (Elsterwerda). Tore: 0:1 Til Karras (15.); 1:1 Cornel Fritzsch (76./HE); 2:1 Anthony Nierenberg (90+4.). GRK: Marco Thielemann (68./Schradenland); David Hansel (70./Schönwalde); Carsten Krumbiegel (74./Schönwalde); Marco Bullan (77./Schönwalde). RK: Felix Knappe (68./Schönwalde). Z.: 50.

Beide Mannschaften begannen verhalten und wussten um die Wichtigkeit des Spiels. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde war es Til Karras, der einen abgelenkten Freistoß zur Gästeführung im Tor unterbrachte. Die Hausherren versuchten mehr in das Spiel zu investieren, kamen aber vorerst nicht zu Chancen. Nach der Pause waren die Hausherren frischer und sahen sich dennoch der ersten Gästechance gegenüber. Dennis Köhler setzte einen Freistoß an den Pfosten. In den letzten zwanzig Minuten dominierten Platzverweise und Karten das Geschehen. Marco Thielemann musste verwarnt mit der zweiten Gelben Karte vom Platz, ehe Felix Knappe die Sicherungen durchbrannten und er seinen Gegenspieler umstieß und ebenfalls vom Platz musste. Einen Handelfmeter nutzten die Hausherren zum Ausgleich, während drei verwarnte Gästespieler innerhalb von sieben Minuten vom Platz mussten. Mit 10 gegen 7 warf der FC Schradenland alles nach vorn und traf durch Anthony Nierenberg zum umjubelten Siegtreffer in der 94. Minute.

Quelle: Hompage FK SBB

Letzte Heimspiel 2016 in Großthiemig

Am Sonntag findet das letzte Punktspiel der Hinrunde auf der Großthiemiger Sportanlage statt. Als Gast wird der Landesklassenabsteiger von wacker Schönwalde erwartet. Beide Teams treffen erstmalig aufeinander. Nach den letzten Pleiten der Schradenländer ist der Gastgeber in der Pflicht endlich wieder zu punkten, denn nur einen Punkt ist man von einem direkten Abstiegsplatz entfernt. Will man nicht auf diesen Platz überwintern muß am Sonntag ein Sieg her. Die Gäste mit vier Siegen drei Unentschieden und fünf Niederlagen befinden sich derzeit auf dem achten Platz haben aber auch nur drei Punkte Vorsprung auf den FCS. Da auf Grund der jetzigen Tabellensituation Platz 16 und Platz 7 nur sieben Punkte trennen, zählt jeder Punktgewinn schon doppelt. Dies sollten sich die FCS- Kicker vorm Spiel nocheinmal verinnerlichen und mit dem absoluten Siegeswillen ins Spiel gehen um ein ruhiges Weihnachtsfest zu genießen.

Anstoß: 12.30 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter Nico Birnbaum (Elsterwerda)

F2 nächste Runde in der Halle knapp verpasst!

Kein Spiel verloren und trotzdem die nächste Runde beim Hallenturnier in Senftenberg nicht erreicht, so lautet das Fazit des ersten Auftrittes unserer Kicker in der Halle. Zwar war man im ersten Moment etwas enttäuscht aber insgesamt waren dann Spieler und Betreuer doch zufrieden mit dem Abschneiden in der Niederlausitzhalle, wo nach ungewohnten Futsalregeln gespielt wurde.

Bis zum letzten Spiel musste der Nachwuchs von Brieske/Senftenberg um das Weiterkommen zittern. Bei einem hohen Sieg des FC Schradenland gegen den Senftenberger FC wären die Schradenländer zur Endrunde gefahren. Da der FCS gegen den Senftenberger FC aber 0:0 Remis spielte ging das Endrundenticket nach Brieske. Platz Zwei sicherte sich die SpG Vetschau/Calau vor dem FC Schradenland und dem Senftenberger FC. Die SpG Schipkau/Annahütte schaffte es nur auf Rang Fünf bei keinem eigenem Tor.

Nächste Klatsche für den FCS

SV Blau-Weiß Lindenau – FC Schradenland 7:1 (3:0)

SR: Hagen Studier (Lübben). Tore: 1:0, 2:0 Danny Burda (1., 6.); 3:0 Max George (40.); 3:1 Anthony Nierenberg (50.); 4:1 Felix Otto (61.); 5:1, 6:1 Danny Burda (71./FE, 77.); 7:1 Mathias Hötger (84.). Z.: 78.

Mit dem nächsten Schützenfest setzt sich die Parkelf aus Lindenau im oberen Tabellendritte weiter fest. 23 eigene Treffer in den letzten drei Spielen zeugen von geballter Offensivkraft der Mannschaft von Lars Ulbricht und Hagen Haufe. Bereits nach sechs Minuten führten die Gastgeber komfortabel mit 2:0 und bauten den Vorsprung noch vor der Pause aus. Vom Gegentreffer ließen sich die Lindenauer nicht stoppen und erhöhten in aller Regelmäßigkeit auf einen nie gefährdeten Heimsieg. Die Gäste bleiben auf dem letzten Auswärtstabellenplatz, können aber nach drei Spielen ohne eigenen Treffer auf fremden Platz wieder jubeln.

Quelle: Hompage FK SBB

Derby am Sonntag in Lindenau

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde ist es nun endlich soweit, das mit Spannung erwartete Derby zwischen der Parkelf aus Lindenau und den Schradenländern steht auf dem Spielplan. Zwar ist es für den FCS das erste Pflichtspiel gegen die Blau- Weißen aber viele der Altvereine werden sich an tolle Spiele gegeneinander erinnern. Der Gastgeber hat im letzten Jahr stark aufgerüstet und sich mit namenhaften Personal verstärkt, so war es kein Wunder der Favoritenrolle in der Kreisliga gerecht zu werden. Als Aufsteiger schlagen sich die Lindenauer bisher tapfer und liegen mit 23 Punkten auf einem sehr guten fünften Platz in der Tabelle. Der FCS hat sich mit der letzten Heimniederlage gegen Schipkau wieder selbst in große Schwierigkeiten gebracht und ist nun schon gezwungen im Derby nicht zu verlieren. Dazu bedarf es jedoch einer enormen Steigerung gegenüber den letzten Auftritten. Hoffen wir dafür das beste und natürlich das bekanntlich Derbys eigene Gesetze schreiben.

Anstoß: 12.30 Uhr in Lindenau, Schiedsrichter: Hagen Studier (Lübben)

Vier Schradenländer mit neuer Trainerlizenz


 

Anfang Oktober trafen sich 18 Fußballer und eine Fußballerin zum Auftakt der diesjährigen Trainerausbildung in Peickwitz. An acht langen Wochenenden erweiterten sie ihre Kenntnisse und eigneten sich Wissen bei der Gestaltung von altersgerechtem Training und Mannschaftsführung an. Mit Mirko Ott, Heiko Kniese, Björn Gündel und Sebastian Richter waren gleich vier Sportkameraden vom FC Schradenland dabei und absolvierten die C- Lizenz als Trainer. Für diesen Erwerb möchte der Vorstand des FCS seinen Glückwunsch auf diesem Wege aussprechen und gleichzeitig sich bei allen für deren Bereitschaft bedanken. Damit ist dem FCS etwas gelungen was nicht jeder Fussballverein vorweisen kann, ab sofort haben alle Nachwuchsmannschaften des Vereines Trainer mit einer gültigen Lizenz, worauf man stolz sein sollte. Alle vier wollen nun nochmehr das erlernte Wissen in der Praxis umsetzen, um die Nachwuchsarbeit im Schradenland weiter voran zubringen, dazu wünscht der FCS alles Gute!

A.G.

 

Weiterlesen
Auswärtssieg für die F 2

F 1 Junioren beenden die 1. Halbserie mit einem 8:1 Sieg in Kröbeln

Zum letzten Punktspiel in dieser Saison ging es am Sonntagnachmittag nach Kröbeln. Bei frostigen Wetter erwartete uns eine gemischte Mannschaft aus Mädchen und Jungen. Die Devise war klar – einen Sieg zum Abschied und wir könnten uns den 3. Tabellenplatz sichern. So begann auch das Spiel und wir belagerten die Spielhälfte von Kröbeln. Nach dem noch einige Chancen vergeben wurden, nutzte Lenny seine zum 1:0 und Finn setze noch einen drauf.

In der Halbzeitpause wurde umgestellt und die Kinder die oft offensiv spielen, übernahmen die Abwehr. Jetzt Verliesen dem Gastgeber die Kräfte und durch gute Spielzüge konnten sich Louis, Philipp, Pascal und Jonny auch noch in die Torschützenliste eintragen.Somit kann sich unser jüngerer Jahrgang mit auf das Herbstmeister Podest der F 2, hinter FSV Lauchhammer, als Drittplatzierter stellen ;O) Jetzt geht’s in die Winterpause, wo einige Hallenturniere geplant sind.


Schönes Weihnachtsfest allen Spielern, Sponsoren, Fans und Eltern sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.