home

Der FC Schradenland sucht motivierte und engagierte Ehrenamtliche Mitarbeiter für unsere Vereinstätigkeit!.

Werde ein Teil des neugegründeten FC - Schradenland e.V.!

Du bist Interessiert? Dann melde dich, am besten per E-Mail, an info@fc-schradenland.de 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



1. Männer fährt nach Leuthen und die Reserve trifft im Derby auf Tettau/ Frauendorf

Am Samstag reist die 1. Männermannschaft zum Auswärtsspiel nach Leuthen und wird versuchen nach dem Teilerfolg vom letzten WE den Schwung zu nutzen um gegen den siebten der Tabelle nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Der Gastgeber konnte aus den letzten beiden Spielen auch nur einen Punkt auf seinem Konto verbuchen und wird ebenfalls bestrebt sein diese Situation zu verbessern. Natürlich liegt der weit aus größere Druck bei den Gästen denn die nächsten Spiele haben alle den Charakter "Endspiel" in anbedracht der Tabelle. Im Hinspiel konnte der FCS 3:1 gegen den FSV gewinnen, warum sollte dies nicht noch einmal klappen jedenfalls drückt das Schradenland die Daumen und wünscht viel Erfolg! 

Anstoß: Samstag in Groß Leuthen, Schiedsrichter: Peter Gerlach

Für die 2. Mannschaft geht es zum Derby nach Tettau, wo man auf die Reserve der Spielgemeinschaft Tettau/ Frauendorf trifft. Zwar hat der FCS 12 Punkte bei zwei Spielen weniger Vorsprung, sollte aber die Favoritenrolle nicht leichtfertig auf das Spiel setzen. Im Hinspiel gab es ein klaren 13:0 Sieg für den FCS.

Anstoß: 13.00 Uhr in Tettau, Schiedsrichter: Bernd Wagner (Malitschkendorf)

Beide Männerteams am WE Heimspiel in Großthiemig

Am Sonntag empfängt die 1. Männermannschaft des FCS das Team vom FC Sängerstadt auf der Großthiemiger Sportanlage. Für den bisher sieglosen Gastgeber in der Rückrunde geht es fast schon um "Alles oder Nichts" in Anbedracht der jetzigen Tabellensituation. Man trifft als Schlußlicht auf den sechsten der Tabelle und weiß genau, dass nur drei Punkte die Schradenländer hoffen lassen. Das dieses Vorhaben nicht leicht wird zeigt das Hinspielergebnis wo der FCS mit 4:0 unterlegen war. Das es jedoch nicht aussichtslos ist haben die Ruhländer in der verganagenen Woche gezeigt als sie in Finsterwalde gewinnen konnten.

Anstoß: 15.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter: Hagen Studier (Lübben) 

Im Vorspiel trifft die zweite Vertretung auf die Reserve vom VfB Klettwitz. Nach der Tabellensituation gehen die Schradenländer zwar favorisiert in diese Begegnung aber wie schon im Hinspiel (2:3) wird ein knappes Ergebnis erwartet und die Tagesform wird entscheidend sein.

Anstoß. 13.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter: Henry Noack (Kleinkmehlen)

Eklat im FK Südbrandenburg

Bevor das eigentliche Derby zwischen der Eintracht Ortrand gegen den FCS angepfiffen wurde sorgte ein Veranantwortlicher des Fussballkreises Südbrandenburg  für einen Eklat via Facebook als er unter dem Decknamen "Ocram Klaus" folgendes an die Adresse nach Ortrand gepostet hat "Drei Punkte und gegen die Schiessbude der Liga gutes Toreschießen". Ein Dankeschön an die Verantwortlichen aus Ortrand die sofort diesen Eintrag gelöscht haben. Trotz alledem bleibt die Frage wo soll das noch hinführen wenn Vereine für jegliche Abweichungen aus der Gesetzesgebung des FLB immer wieder finanziell belangt werden und sich Verantwortliche dieses Verbandes solche Postings erlauben dürfen!

 

Zweimal auswärts für die FCS- Männer

Am Samstag gibt es auf der Eintrachtanlage in Ortrand das Derby zwischen der Eintracht und dem FCS. Die Negativserie der Rückrunde zu stoppen kann nur das Ziel sein und vielleicht den besonderen Charakter solcher Spiele zu nutzen kann nur die Vorgabe dieses Spieles sein. Sicherlich das nächste schwierige Unterfangen, aber man sollte nichts unversucht lassen um den freien Fall aufzuhalten. Im Hinspiel trennte man sich 1:1 und der FCS ging damals ebenfalls als Aussenseiter ins Spiel und konnte zumindestens einen Punkt retten! Warum nicht noch einmal?

Anstoß: Samstag 15.00 Uhr in Ortrand, Schiedsrichter: Peter Höhne (Großrössen)

Am Sonntag tritt die FCS- Reserve in Grünewald an und sollte bei optimalen Umständen in der Lage sein, alle drei Punkte von dort zu entführen. Im Hinspiel gewannen die Schradenländer klar mit 8:0!

Anstoß: Sonntag 15.00 Uhr , Schiedsrichter. Gerd Rolka (Finsterwalde)

Berichte von der F – Junioren Meisterschaftsrunde

Am 18.03.17 starteten unsere beiden F-Junioren Mannschaften in die neue Meisterrunde. Unsere F 2 (Älterer Jahrgang) konnte gleich im ersten Spiel, in Mühlberg mit 9:1 als Sieger vom Platz gehen. Im zweiten Spiel war der FSV Lauchhammer zu Gast. Trotz guter Besetzung kamen die Jungs nicht richtig ins Spiel und Lauchhammer nutzte ihre Chancen eiskalt. So war das Endergebnis etwas erstaunend 1:7 für den Gast. Das dritte Spiel war ein unbekannter Gegner aus der Nachbarstaffel, Großräschen. Unsere Jungs liesen sich vom Gastgeber nicht beeinflussen und zogen Ihr Spiel durch. Das Endergebnis von 4:1 war dann zum Schluss, doch hoch verdient.

Unsere F 1 (Jüngerer Jahrgang) mussten Ihr erstes Spiel aus Personalnot verschieben, somit war auch hier der erste Gegner Mühlberg. Auch unsere F 1 konnten die Kicker von der Elbe mit 4:1 bezwingen. Im Nachholspiel in Altdöbern mussten wir reichlich Lehrgeld zahlen. Zu Beginn der Partie dachte jeder wann fällt das erste Tor für Schradenland. Diese Chancen wurden nicht genutzt, man bekam das erste Gegentor und damit war die Partie verloren. Altdöbern spielte mit guten Zweikampfverhalten und wir schauten, schauten und schauten – Endergebnis 9:1. Im dritten Spiel waren wir zu Gast beim FSV Lauchhammer und waren gewarnt vom Ergebnis unserer „Großen“. Aus einer engen Abwehr, Lina im Tor und immer wieder mit Nadelstichen wollten wir so lange wie möglich den Gegner vom Tor fernhalten. Dies gelang sehr gut und jedes Kind wuchs über sich hinaus. Als dann Tim die 1:0 bzw. zum 2:0 einschoss glaubten alle aus Lauchhammer sie sehen einen falschen Film. Kurz vor der Halbzeitpause verkürzte der Gastgeber aus 2:1. In der zweiten Halbzeit konnte der Spieler mit der Nummer 10 sich dreimal erfolgreich mit gepalter Körperkraft durchsetzen und es stand 4:2 für den FSV. Aufgeben – Fehlanzeige! Jonny konnte noch einmal auf 4:3 verkürzen und wenn noch die zwei letzten Chancen ihr gewünschtes Ziel gefunden hätten, wäre die Sensation perfekt. Für die Kinder und Eltern war diese Niederlage ein gefühlter Sieg.

Heimspielwochende für beide FCS- Teams in Gröden

Vor einer erneut schweren Aufgabe wird sich am Sonntag die 1. Männermannschaft vor heimischen Publikum in Gröden stellen müssen. Als Gast wird der Tabellenzweite aus Falkenberg erwartet, der alles versuchen wird um an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Die Aufgaben für die Schradenländer werden nicht einfacher aber man sollte trotzdem nichts unversucht lassen um dem klaren Favorit ein Bein zu stellen!

Anstoß: 15.00 Uhr in Gröden, Schiedsrichter: Hagen Studier

Bei der zweiten Vertretung sehen die Vorzeichen etwas anders aus, mit dem Rot- Weiß Kosterbrau kommt der Tabellenletzte ins Schradenland. Die FCS Reserve ist aber gut beraten die Gäste nicht zu unterschätzen, will man keine böse Überraschung vor heimischen Publikum erleben.

Anstoß: 13.00 Uhr in Gröden, Schiedsrichter: Thomas Drobnik

 

FCS 1 und 2 mit Aussenseiterrollen auswärts am WE

Am Samstag reist die 1. Mannschaft nach Golßen und steht erneut vor einer schweren Auswärtsaufgabe. Die Spreewälder konnte sich am vergangenen WE mit dem 3:0 Auswärtssieg in Elsterwerda etwas Luft verschaffen und  liegen nun schon vier Punkte vor den Schradenländern. Für die Gäste geht es erneut darum, den Anschluß nicht zu verpassen, was natürlich wieder auf Grund der personellen Verfügbarkeit ein schwieriges Unterfangen wird.

Anstoß: Samstag 15.00 Uhr in Golßen, Schiedsrichter: Steffen Marx

Auch die Zweite muß auwärts ran und trifft auf Guteborn ran. Das Hinspiel wurde bekanntlich abgebrochen und muß per Sportgericht nun nachgeholt werden, so das man in der Rückrunde erstmals aufeinander trifft. Sicherlich eines der vielen merkwürdigen Entscheidungen der letzten Wochen, aber damit muss man halt umgehen. Der Gastgeber geht als Tabellendritter favorisiert in dieses Spiel und wird versuchen den Abstand zu den weiteren Plätzen zu vergrößern, was die Schradenländer verhindern sollten.

Anstoß: Sonntag 15.00 Uhr, Schiedsrichter: Silvio Peßolat

FCS I in Ruhland FCS II Heimspiel in Großthiemig

Der FCS reist am Samstag zur Germania nach Ruhland und steht vor einem nächsten wichtigen Spiel. Zwar haben beide Teams 16 Punkte auf ihrem Konto aber die Ruhländer haben noch zwei Nachholespiele zu bestreiten. Die Schradenländer bisher ohne Sieg in der Rückrunde werden alles geben müssen um in Ruhland endlich etwas zu holen. Im Hinspiel gab es ein 2.2 Unentschieden in einer spannenden Partie.

Anstoß: Samstag 15.00 Uhr in Ruhland, Schiedsrichter:Ronny Richter

Am Sonntag betreitet die FCS- Reserve in Großthiemig ihren Rückrundenauftakt. Zu Gast ist die zweite Mannschaft von der SG Kroppen

Anstoß: 15.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter: Harald Bährisch (Bad Liebenwerda)

Erneute Niederlage für den FCS

Bei herrlichen Wetter und einer super Kulisse vo über 180 Zuschauern wollte der FCS endlich seinen ersten Dreier gegen den Abstieg einfahren, leider ging das nach 5 Minuten schon daneben,als mirko Hofmann ungestört durch die FCS Abwehr marschieren konnte und zur Führung traf. Danach entwickelte sich eine zerfahrene Partie mit wenig Torraumzenen. Standards waren dann auf beiden Seiten das einzigste in einem insgesamt schwachen Spiel. Nach der Pause schöpfte der Gastgeber nochmal Hoffnung als Erick Krausch zum Ausgleich traf aber statt weiter nach vorn zu spielen ließ der FCS sich wieder in die eigene Hälfte drängen und somite kam die erneute Führung der Gäste nicht unverdient. Der Gastgeber versuchte alles um wenigstens einen Punkt zu retten aber eine riesen Chance in der Nachspielzeit blieb ungenutzt und somit ging der FCS wieder leer aus und konnte den Negativdrend nicht aufhalten.

Heimspiel am Sonntag in Großthiemig

Nach den zwei Auftaktniederlagen in der Rückrunde bestreiten die Schradenlandkicker am Sonntag wieder zu gewohnter Zeit ihr nächstes Heimspiel auf der Großthiemiger Sportanlage. Die Wichtigkeit dieses Spieles bedarf keiner weiteren Erläuterung, denn nur ein Sieg zählt, wenn man den letzten Tabellenplatz wieder verlassen will. Auch wenn bis zum 10. Platz alles dicht zusammen ist, darf man den Anschluß an diese Plätze nicht verlieren. Als Gast werden die Preußen aus Elsterwerda erwartet, die sich mit dem Heimsieg gegen den Senftenberger FC und dem Auswärtserfolg bei Germania Ruhland am vergangenen WE auf den 7. Platz der Tabelle verbessern konnten und sich genau diese "Luft" verschafften die der FCS dringend benötigt.

Anstoß: 15.00 Uhr in Großthiemig, Schiedsrichter: Steffen Marx (Senftenberg)