Bundesfinale in Prora – der FC Schradenland war dabei

Mitten in den Sommerferien am letzten Juliwochenende durften 8 Spieler der E- und D-Junioren des FC Schradenland an einem ganz besonderen Event teilnehmen – das Bundesfinale der FairPlay-Soccer-Tour in Prora auf der Insel Rügen. In der Altersklasse 6-10 und 11-13 hatten sie sich jeweils über das Vorrundenturnier in Elsterwerda und das Landesfinale Sachsen in Riesa qualifiziert, die E-Junioren in der AK6-10 wurden sogar Sachsenmeister.

Somit ging es zusammen mit den Familien von Mittwoch bis Sonntag zum Camping an die Ostsee. Am Donnerstag spielten die Kleineren, insgesamt 20 Teams kämpften dabei um den Titel. Leider kamen unsere Jungs in der Gruppenphase nicht weiter, aber unter den besten 12 Teams Deutschlands zu sein, ist trotzdem ein toller Erfolg. Die Größeren in der AK11-13 konnten am Freitag sogar noch eins draufsetzen und schafften es bis ins Viertelfinale, also gehörten sie zu den besten acht Teams. Super.

Weiterhin durften beide Teams beim WinniCup teilnehmen, dabei wird auf einer Hüpfburg mit zwei Toren gespielt. Qualifiziert hatten sie sich beim Vorrundenturnier in Hohenleipisch. Beide Teams schafften es zwar nicht über die Gruppenphase hinaus, aber bei dieser Spielform steht vor allem der Spaß im Vordergrund.

Auch abseits der Spiele wurde viel geboten. Durch die zahlreichen Workshops und natürlich der Strand wurde es niemals langweilig. Die große Abschlussparty am Samstagabend mit mehreren Top-Acts und einer Lasershow war dann das krönende Ende einer tollen Veranstaltung und wird allen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben. Hoffentlich klappt es 2023 wieder mit der Qualifikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.