Spielbericht: SpVgg Finsterwalde II gegen FC Schradenland

Nach dem souveränen Weiterkommen im Pokal ging es für den FCS nun wieder in den Liga-Alltag über. Auf dem Programm stand das schwierige Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung der Spielvereinigung aus Finsterwalde.

Nachdem die ersten Minuten des Spiels recht ausgeglichen waren, war es Jonas Krausch, der in der 12. Minute nach einer Standardsituation zum 0:1 für den FCS traf. Die Gäste waren nun durch den Treffer beflügelt und nahmen das Spiel in die Hand. Bis zur Halbzeit gab es einige schöne Passstafetten zu sehen, eine Großchance sprang dabei jedoch nicht heraus, da es oft am letzten Pass scheiterte. So ging die erste Halbzeit recht ereignisarm zu Ende.

Das sollte sich aber im zweiten Durchgang ändern. Das Spiel wurde nun etwas kampfbetonter, die Chancen häuften sich.  So hatte der FCS bereits drei Minuten nach der Pause eine Riesen-Doppelchance. Das musste eigentlich das 0:2 sein, doch der Torwart der Spielvereinigung parierte zwei Mal stark. Aber auch die Finsterwalder kamen im weiteren Spielverlauf zu guten Möglichkeiten. Allerdings war auch FCS-Keeper Pascal Roch mehrmals zur Stelle. Nach einer guten Phase der Gastgeber kippte das Spiel nun wieder Richtung FCS. In der 68. Minute war es Eric Krausch, der mit einem guten Distanzschuss knapp das Tor verfehlte. Die Gäste wollten nun unbedingt das 0:2, denn die Spielvereinigung war keineswegs ungefährlich. Doch in der 82. Minute war es dann soweit: Nach einer klasse Flanke von Niclas Lentzsch ließ Jonas Krausch den Ball für den besser postierten Jonas Engelskircher durch, der das erlösende 0:2 erzielte. Das Spiel war nun entschieden. Ohne weitere Höhepunkte ging das Spiel zu Ende.

Der FCS erzielt somit einen ganz wichtigen Sieg bei einem Konkurrenten um den Aufstieg und bestätigt durch diesen Sieg den guten Saisonstart. Am nächsten Wochenende wartet bereits der nächste Höhepunkt: Der Tabellenzweite aus Falkenberg kommt zum Spitzenspiel nach Gröden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.